Nasenspülung

Herstellung einer Nasenspülung:

Bei entzündeter, verstopfter Nase oder bei staublastigen Arbeiten, empfiehlt es sich die Nase zur Beseitigung der Beschwerden mit einer Meersalzlösung zu spülen.

Man nimmt zunächst abgekochtes lauwarmes Wasser und gibt auf 200 ml 1 Teelöffel reines Kristallsalzes oder Meersalz (bitte KEIN normales Kochsalz).

 

Über einen Teelöffel kann die Salzlösung in die Nase eingezogen werden oder über eine kleine Nasenspülkanne die Sie in der Apotheke erhalten.

 

Anfänglich kann ein leichtes Brennen in der Nase auftreten, welches jedoch im Verlauf mehr und mehr nachlässt. Nach der Nasendusche sollte dann noch eine Nasenemulsion angewendet werden.

Trotz Corona für Sie da!

Liebe Patienten,

wir sind trotz Corona in voller Besetzung für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch in der Sprechstunde.

Mit herzlichen Grüßen, Ihr

HNO Team Dr. med. Yvonne Fischer